Geschichte

Über Generationen hin weitsichtig arrondiertes, bewirtschaftetes und verwaltetes Grundeigentum in der „Allmend" ermöglichte der bis dahin nicht begüterten Ortsbürgergemeinde mit der Erschliessung des heutigen Industriegebietes die Äufnung ihres Vermögens.
Mit beispielhaftem personellem und finanziellem Engagement wurde die Entwicklung des Industriegebietes im Laufe der Jahre weitergeführt.
Heute stellt das Industriegebiet „Allmend", Villmergen, einen bedeutenden Industriestandort im unteren Bünztal dar, der wesentlich zur Prosperität der Gesamtgemeinde beigetragen hat und weiterhin beitragen wird.

Die Aufgaben und Verpflichtungen der Villmerger Ortsbürgermeinde haben sich in den vergangenen Jahrzehnten auf die Verwaltung ihres Vermögens und die Bewirtschaftung des Waldes beschränkt. Ohne Einflussmöglichkeit auf das politische Geschehen, was ihr aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist, hat sie sich deshalb wiederholt für wünschbare und ausserhalb des Pflichtbedarfs der Einwohnergemeinde stehende soziale, kulturelle und gesellschaftliche Projekte engagiert.

Es ist erklärter Wille der Gemeinschaft der Ortsbürgerinnen und Ortsbürger von Villmergen, mit der Gründung einer „Ortsbürgerstiftung Villmergen" einen Teil ihres Vermögens auch weiterhin kulturellen, sozialen und gesellschaftlichen Projekten in und im Interesse der Gemeinde Villmergen zukommen zu lassen.

Dies soll politisch und konfessionell unabhängig, ohne äusseren Einfluss, rasch, gezielt und ohne die politischen Unwägbarkeiten der künftigen Gestaltung der aargauischen Gemeindelandschaft möglich sein. Mit der rechtlich unantastbaren „Ortsbürgerstiftung Villmergen" bleiben die grossen Verdienste der Vorgenerationen unserer Ortsbürgerinnen und Ortsbürger in dankbarer Anerkennung in Erinnerung.

Nächster Anlass

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Stiftungslogo

Besucher

Heute0
Gestern34
Monat613
Insgesamt70572

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online